Zahnpflege

der Zukunft

mehr

Behandlung bei

Kindern und

Jugendlichen

mehr

mehr

Behandlung bei

Erwachsenen

Unsere Ordinationen

Mein Kind hat Angst vor dem Zahnarzt - muss das sein?

Wenn ein Kind extreme Angst vor dem Zahnarzt hat, also schreit, den Mund nicht aufmacht, etc., ist irgendetwas schief gelaufen. Sie können diesen für alle Beteiligten unangenehmen Zustand vermeiden, wenn Sie die folgenden Punkte beachten:

Gehen Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt, bevor die ersten Schmerzen auftreten, nehmen Sie es mit, wenn Sie selbst behandelt werden, oder lassen Sie es zuschauen, wenn andere Kinder behandelt werden.

Reden Sie mit Ihrem Kind, was der Zahnarzt machen wird, aber beim ersten Mal sollen nur Kleinigkeiten gemacht werden und besprechen Sie das vorher mit Ihrem Zahnarzt.

Niemals ein Kind anschwindeln, z.B. es wird nicht weh tun, sondern erklären Sie genau was gemacht wird, um ein Vertrauensverhältnis zwischen Ihrem Kind und der Ordination aufzubauen. Ganz wichtig ist die liebevolle Betreuung durch die Assistentin.

Die Kinder sollen immer wieder gelobt werden, wie gut sie etwas gemacht haben oder wie brav sie waren.

Niemals mit Gewalt etwas versuchen (Ausnahme: wenn z.B. durch ein Abszess Lebensgefahr besteht), sondern lieber eine Pause von ein paar Tagen machen und dann einen neuen Versuch starten. Besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt die Verwendung von beruhigenden Mitteln - z.B. Homöopathie.

Gerade bei Kindern gilt: Vorbeugen ist besser als heilen, d.h. regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt mit Putzkontrollen, um einer Karies vorzubeugen und somit dem Kind die Angst zu nehmen.

Kinder brauchen viel Zeit und Zuwendung und daher gibt es sicherlich Ordinationen, die mehr auf Kinder eingehen als andere. Eine sehr gute Möglichkeit, Ihr Kind auf den Zahnarzt vorzubereiten, ist der Besuch einer kieferorthopädischen Praxis, da erstens geschaut wird, ob später eine Regulierung notwendig ist, und zweitens den Kindern in der lockeren Atmosphäre mit vielen anderen Kindern und geschulten Assistentinnen die Angst genommen wird.