Zahnpflege

der Zukunft

mehr

Behandlung bei

Kindern und

Jugendlichen

mehr

mehr

Behandlung bei

Erwachsenen

Unsere Ordinationen

Klasse III - Die kindliche Progenie

 

Klasse 3 - Progenie Klasse 3 - Progenie   Klasse 3 - GebissKlasse 3 - Gebiss vorher

 

 

 

 

 

 

Klasse 3 - Röntgenbild

 

 

Klasse 3 - Progenie Klasse 3 - Progenie Klasse 3 - GebissKlasse 3 - Gebiss nachher

 

 

 

 

 

 

Klasse 3 - Röntgenbild

 

Unter dem Begriff "Progenie" versteht man eine genetisch bedingte Wachstumsstörung des UK, d.h. der UK wächst über die gesamte Wachstumsperiode etwas mehr als der OK und steht am Ende des Wachstums vor dem OK. Eltern sollten also darauf achten, ob ein Familienmitglied (Vater, Mutter, Großmutter, Großvater etc.) ein vorstehendes großes Kinn hat oder die UK Zähne vor den Oberen liegen (verkehrter Überbiß).

In diesem Fall sollten die Kinder bereits im Alter von 4 Jahren von einem Kieferorthopäden angeschaut werden und falls auch eine Wachstumsstörung des UK vorliegt sofort mit der Behandlung begonnen werden. Kennzeichen dafür sind ein vorstehendes Kinn, ein verkehrter Überbiß in der Front und/oder ein Kreuzbiß im Seitenzahnbereich. Bei Vorliegen eines oder mehrerer dieser Symptome sollte bereits im Alter von 4 Jahren mit der Behandlung begonnen werden. Diese Kinnkappe wird - falls notwendig - bis zum Ende des Wachstums zur Hemmung des Wachstums jede Nacht getragen. Nur bei frühem Behandlungsbeginn und bei konsequenter Therapie wird die Behandlung erfolgreich und eine Operation im Erwachsenenalter vermieden werden.